Energie

Der Mensch besteht aus Energie (oder Information) und Materie (oder Raumhaltern).
In der sexuellen Erregung wird die menschliche Energie erhöht, und je nach der jeweiligen Haltung können sowohl positive als auch negative Intentionen verstärkt werden. Sexuelle Energie kann heilen und zerstören.
Soll sexuelle Energie heilen, muß sie transformiert werden. Das heißt, durch häufiges und liebevolles Liebemachen kann man einen Zustand erreichen, in welchem man nicht mehr Sex nötig hat (und danach dürstet, wenn er fehlt), sondern dass man wirklich vollkommen befriedigt ist (wie ein gefülltes Gefäß, das überfließt), und man nur noch Liebe macht, wenn man es möchte.
Tantra geht davon aus, dass der Körper ein Spiegel der geistigen Haltung ist. Der Körper ist das Fahrzeug, mit dem wir uns durch dieses Leben bewegen. Der Körper stirbt zwar im Gegensatz zu unserem Geist, aber er ist wie ein perfekter Adapter, um an die Geheimnisse des Lebens anzudocken. Wir sind auf die Erde gekommen, um Erkenntnisse zu sammeln und damit zur allgemeinen Evolution des gesamten Universums beizutragen.
Die Energie fließt im Körper auf bestimmten Energiebahnen (Nadis), und konzentriert sich an bestimmten Punkten (Chakren). Je weiter sich ein Mensch persönlich auf allen Ebenen des Seins entwickelt, desto mehr öffnen sich Chakren und beginnen, Energien zu fließen. Im Körper zeigt sich die Wahrheit des Menschen, man kann sich nicht verstellen, so wie sich mithilfe von Worten schöne Illusionen herstellen lassen.
Männliche und weibliche Energien sind verschieden. Männlich ist kraftvoll, konzentriert, nach außen gerichtet, suchend, forschend, zerstörend. Weibliche Energie ist gebend, halten, Raum schaffend. Beide Geschlechter haben Anteile von beiden Energien. Die Sexualorgane widerspiegeln den Charakter der verschiedenen Energien.
Das Leben ist ein Spiel dieser Energien mit der Materie. Mit zunehmender Reife und Entwicklung werden die Energien feiner und geordneter durch zunehmende Bewußtwerdung.

Besucherzähler
© Karsten Wolf 2017
www.tiefenschicht.de
tiefenschicht@posteo.de