13.6. 2019, 19-23 Uhr
Sommer, Sonne, Sexen: spielerischer Umgang mit Sexualität, Extase, Atmung und Stille: Slow Sex.
 

Seit mehr als zehn Jahren massiere ich schon Menschen. Dadurch bin ich zum Tantra gekommen- fast zwangsläufig. Denn dort sammeln sich die Menschen, die sich mutig mit ihrem Sein und ihrer Körperlichkeit auseinandersetzen.
Mit der Verbindung zum Exotischen, Indischen bin ich unglücklich, ich wünschte mir Namen und Wörter, die aus unserem Kulturkreis stammen und selbstverständlicher sind. Aber die Ausrottung vielen Wissens durch Kirche und Inquiition, durch Wissenschaftsdogmen haben ihre Spuren hinterlassen.
An diesem Abend erzähle ich von der Haltung eines Tantrikers und meiner Arbeit als Tantramasseur. Im zweiten Teil des Abends machen wir eine Sharingrunde und einfache tantrische Übungen in der Gruppe und zu zweit oder dritt. Ich reagiere dabei sehr spontan auf die Situation und Zusammensetzung der Gruppe.
Sei gespannt!

 

 

Besucherzähler
© Karsten Wolf 2017
www.tiefenschicht.de
tiefenschicht@posteo.de