Meine ethischen Grundsätze

Jeder Mensch ist einmalig und verschieden, aber gleich wert.
Jeder Mensch ist einerseits etwas Großes, das aus vielen Einzelteilen zusammengesetzt ist, andererseits aber auch Teil eines Größeren (Holon).
Jeder Mensch ist schon perfekt, aber er strebt auch seiner Vervollkommnung zu.
Jeder Mensch trägt die Verantwortung für sein Handeln. Er kann Ja und Nein sagen.
Es gibt beim Sprechen und Denken keine Tabus.
Jeder Mensch gibt auf seinen Nächsten (den Erreichbaren) acht, und läßt es sich selbst gut gehen, so wie er auch den anderen dabei unterstützt.
Es gibt keine guten und keine schlechten Erfahrungen. Es gibt Erfahrungen.
Eine Tantramassage geschieht aufgrund einer freiwilligen Übereinkunft zweier (oder mehr) freier und wacher Menschen.
Der Gebende (Masseur) ist aktiv und hält sich an die Vorgaben des Empfängers.
Der Empfangende ist passiv und erklärt klar seine Wünsche und Grenzen.
Es geschieht keine sexuelle Interaktion.
Es darf alles vom Empfänger befürwortete geschehen: Stille, Trauer, Orgasmus, Lösung, Traumaarbeit....
Bewußte Berührung führt zu Erkenntnis und Lösung gespeicherter Erfahrungen.
Die Liebe leitet alles.

Besucherzähler
© Karsten Wolf 2017
www.tiefenschicht.de
tiefenschicht@posteo.de